Setup agiler SAP-Teams

In vier Schritten zum agilen SAP-Projektmanagement

Funktioniert agiles Arbeiten nur, wenn Software neu entwickelt werden muss? Natürlich nicht. Die agilen Prinzipien und Werte sind universal: Im Mittelpunkt steht der Anspruch, dem internen oder externen Kunden Lösungen zu liefern, die einen echten Nutzen und Mehrwert haben. Der große Unterschied zu bisherigen Vorgehensweisen ist, dass diese Lösungen iterativ und inkrementell erarbeitet werden. Das große Ganze wird also in überschaubaren Teilschritten geplant und umgesetzt – immer ausgehend von dem, was der Kunde wirklich braucht und nutzen kann. 

Was wir daher gemeinsam mit ihren Teams aufbauen, ist ein kontinuierlicher, transparenter Kreislauf aus Planung, Umsetzung, Überprüfung und Anpassung. Das machen wir in vier Schritten – und bis Ihre agilen SAP-Teams selbst laufen können, werden sie von unseren Agile Coaches unterstützt. 

Schritt 1: Ein agiles Team bilden

Aus unserer eigenen langjährigen Erfahrung wissen wir, wie SAP-Teams und wie die hoch spezialisierten „SAP-Superstars“ in diesen Teams ticken. Durch eine starke Vision, glasklare Regeln, übersichtliche Tools und konsistente laterale Führung werden selbst aus Einzelkämpfern echte Teamplayer – online und offline. Bei mächtigen und komplexen Anwendungen wie ERP und S/4HANA braucht ein Team erfahrungsgemäß mehr als einen Product Owner. Bewährt haben sich „Product-Owner-Tandems“, die mit einem IT- und einem Business-Spezialisten besetzt sind. 

Dabei unterstützen wir Sie:

  • Auswahl und Coaching von Product Ownern und Scrum Mastern
  • Bildung von Product-Owner-Tandems
  • Festlegen von Regeln und Rhythmen für agile Events und des agilen Arbeitsmodells
  • Erstellen eines konsequenten wöchentlichen Event-Kalenders
  • Moderation von agilen Events
  • Klarheit über Entscheidungsbefugnisse schaffen durch Delegation Boards
  • Formulieren der Definition of Ready und der Definition of Done
  • Einrichten agiler Dokumentationsstrukturen

Schritt 2: Das Team weiterentwickeln

Sobald ein Team gebildet ist, erweitern wir zielgerichtet die Kompetenzen der Teammitglieder. Alle Regeln, die sich das Team gibt, werden in einem abgestimmten „Working Agreement“ zusammengefasst. Wir definieren gemeinsam, wie das Team in Zukunft arbeiten wird und führen regelmäßige Health Checks durch, um die Regeln ggf. sinnvoll anzupassen.

Dabei unterstützen wir Sie:

  • User Story Maps erarbeiten
  • Agile Schätzmethoden auf den SAP-Kontext anwenden
  • Risiken mit Minimum Viable Products und Design User Storys reduzieren
  • Wissenstransfer mit Training Storys, Team-Skill-Matrix und Skillaufbau gezielt fördern
  • Fachliche Qualität durch Collective Code Ownership und Test-Automation sichern

Schritt 3: Mit weltweit verteilten Teams (remote) arbeiten

Weltweit verteilte Teams sind in SAP-Projekten eher die Regel als die Ausnahme. Da wir seit mehr als zwei Jahrzehnten SAP-Projekte leiten, war Online-Kollaboration für uns schon gang und gäbe, bevor es durch die COVID-19-Pandemie zwingend notwendig wurde. Wir beherrschen daher die Techniken, mit denen Menschen effizient zusammenarbeiten können, auch wenn sich nicht im selben Raum befinden.

Dabei unterstützen wir Sie:

  • Check und Weiterentwicklung des Agilen Online-Reifegrades (AOR) von verteilten SAP-Teams
  • Auswahl der gemeinsamen Online-Tools 
  • Online-Moderation von Refinements, Reviews und Retrospektiven
  • Unterstützung von Teams als Product Owner oder Scrum Master
  • Online-Coaching von Product Ownern und Scrum Mastern

Schritt 4: Reife Teams mit echten Werten noch besser machen

Wenn Sie SAP-Projekte agil umsetzen wollen, dann stellt sich nicht die Frage: „Kanban oder Scrum?“ Für reife agile SAP-Teams lautet die richtige Antwort immer: Kanban und Scrum! Jede der beiden Methoden hat Vorteile für bestimmte Zwecke. Die Kombination der beiden Rahmenwerke unterstützt Ihre Teams dabei, Problemstellen in den Abläufen sichtbar zu machen, zu beheben und dadurch die Durchlaufzeit von Arbeiten noch vorhersagbarer zu machen. Wir zeigen Ihnen, wie sich Scrum und Kanban sinnvoll vereinen lassen.

Dabei unterstützen wir Sie:

  • Value Cycle Loop: von Storypoints zu echten Werten gelangen, die Aussagekraft für den Kunden haben
  • Workshops zu den Grundlagen von Kanban
  • Workshops zur Visualisierung von Arbeitsabläufen auf Kanban-Boards und zur Weiterentwicklung bestehender Kanban-Systeme
  • Definition von notwendigen Flussmetriken und WIP-Limits
  • Interpretation von Flussmetriken und Begleitung bei der Optimierung von Abläufen

CTA - agile SAP-Teams

Wir freuen uns auf ein erstes unverbindliches Gespräch mit Ihnen!